Mittwoch, 20. April 2016

[Rezension] Dunkelherz - Welt in Scherben - Sarah Nisse

     Ich habe das Ebook zum rezensieren gewonnen, was habe ich mich gefreut.
Danke für diese tolle Chance an Avas BookwonderlandSarah Nisse und den Drachenmond Verlag.                      

Titel: Dunkelherz - Welt in Scherben
Autor: Sarah Nisse
Seitenzahl: 352 Seiten 
ISBN: Ebook: 978-3959911894
              Softcover: 978-3959910897
Preis: Ebook: 4,99 €
             Softcover: 14,90€
Veröffentlichung: 2. Dezember 2015
Buch kaufenDrachenmondverlag / Amazon.de




Klappentext


„Es gibt eine Parallelwelt. Und die befindet sich nicht hinter verzauberten Spiegeln oder verzauberten Schränken, nein – sie befindet sich im menschlichen Herzen. Jeder von uns trägt diese Welt in sich. Jeden Tag. Zu jeder Sekunde.“
Das menschliche Herz ist in Aufruhr. Bisher lebten alle Gefühle friedlich miteinander, doch nun ist ein Kampf um Macht und Einfluss entbrannt. Nur die fünfzehnjährige Ava aus Glücksland kümmert das nicht: Sie beschließt, den verbotenen Neidwald zu bezwingen und damit das größte Abenteuer ihres Lebens zu wagen. Doch schon bald wird ihr klar, dass sie geradewegs in eine tödliche Verschwörung schlittert…
Bist du bereit, Ava in den Neidwald zu folgen und den Zauber des Herzens zu erleben?



Meine Meinung


 Das Buch fängt mit einer Landkarte vom Herzen an und geht dann mit dem Prolog weiter.
                            Man lernt dort Noël und seine Schwestern kennen und einen Mister Downwell der in einem Interview erklärt,
                            das unser Herz mehr als nur ein Zellhaufen ist.
                            Die Beschreibung wird so toll erzählt, dass ich mir das Ganze direkt bildlich vorstellen konnte und es ganz wundervoll aussah.

                            Nach dem Prolog geht es dann mit dem 1. Kapitel los. Dort lernt man Elmon und Raven kennen, die sich um einen Kristall streiten.
                            Außerdem erfährt man, dass Elmon ins Exil verbannt wird.

                            Im 2. Kapitel beginnt dann die Geschichte um Ava, welche im Glücksland lebt.
                            Ava ist ein Gefühl, dass im Herzen wohnt und wie jedes Gefühl auch ein eigenes Herz hat, nur Avas Herz wird von grauem Staub bedeckt. Dieses macht sie traurig, dabei ist sie ein Gefühl der Neugier.
                            Also beschließt Ava in den Kessel zu gehen und mehr über den Neidwald zu erfahren, von dem sie in einem geheimen Buch gelesen hat.
                            Und da fangen die ganzen Abenteuer an und der Weg zu einem vielleicht staubfreien Herzen?!

                            Am Anfang kam ich etwas bei den ganzen Namen durcheinander und musste ab und zu doppelt lesen, damit ich auch wirklich sicher war, ob ich alles richtig verstanden habe.
                            Als ich die Namen dann zu ordnen konnte, ging es auch gleich besser.
                            Ich finde Sarah Nisse hat die Welt in unserem Herzen einfach wundervoll erleben lassen. Diese Details, die im Buch erwähnt werden, sind sehr bezaubernd und es ist faszinierend, an welche Details sie gedacht hat.
                            Was ich auch interessant fand, ist, das jedes Gefühl seinen eigenen Geschmack hat und sehr interessant, wie man diesen raus bekommt.

                            Der Schreibstil war für mich einfach und spannend ich konnte auch nach einer längeren Pause direkt flüssig weiterlesen und  hatte keine Schwierigkeit rein zu kommen.
                            Auch wird nicht nur aus Avas Sicht erzählt, sondern es wechselt zwischen den verschiedenen Gefühlen. Dadurch bekommt man von allen Seiten etwas mit. Nicht nur die Seite von Ava, sondern auch von den Fieslingen.


                            Besonders spannend wird es im Neidwald, beziehungsweise auf dem Weg dort hin ja schon.
                            Es geschehen sehr viele, teils unerwartete Abenteuer, so dass einem nie langweilig wird.
                            Sehr schön ist es auch mitzuerleben, wie sich Ava in dieser Zeit entwickelt und wie ihr Herz auflebt, als ihr bewusst wird, dass sie schon alles hat und genau so richtig ist, wie sie ist.
                            Die kleine Liebesgeschichte im Buch finde ich auch sehr gelungen, da sie sich nicht gleich mit Trompetenklängen ankündigt, sondern sich anschleicht und auch eher zart bleibt.
                            Ich bin gespannt wie es im 2. Band weiter geht.


                            Fazit

                            Für mich ein gelungenes Buch, welches voller Spannung ist und nun fiebere ich dem Mai entgegen, damit ich mit Band 2 weiterlesen kann.
Von mir gibt es eine Kaufempfehlung.




Grüße
Scaramira


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen