Dienstag, 4. Oktober 2016

[Rezension] Erste Experimente für kleine Forscher: Ein spielerischer Einstieg in die Welt der Naturwissenschaften für Kinder ab 3 Jahren

Titel: Erste Experimente für kleine Forscher: Ein spielerischer Einstieg in die Welt der Naturwissenschaften für Kinder ab 3 Jahren 
Autor: Christoph Michel
Illustratoren: Judith Arndt & Stefanie Scharnberg
Seitenzahl: 80 Seiten
ISBN: 978-3809436287
Preis: 7,99 €
Veröffentlichung: 22.08.2016
Buch kaufenBassermann Verlag  Amazon.de





Klappentext

Spannung und Spaß mit ersten Experimenten

Ob im Kindergarten oder in der Grundschule - kleine Forscher sind überall zu finden. Dieses Buch wird ihre Neugier befriedigen, indem es einen spielerischen Einstieg in die Welt der Naturwissenschaften eröffnet. In kurzen kindgerechten Texten, kombiniert mit illustrierten Versuchsschritten und Utensilien, werden die Experimente in diesem Buch vorgestellt. Dafür werden nur wenige Dinge aus dem Haushalt benötigt. Gleichzeitig wird gezeigt, wo uns die Phänomene des täglichen Lebens wieder begegnen. Gegliedert sind die Experimente nach Eigenschaften: leicht und schwer, voll und leer, schnell und langsam, flüssig und fest usw. Zusammen mit einem Erwachsenen können die Kinder Vielfältiges basteln und ausprobieren, vom tönenden Lineal bis zur Wasserschaukel.


Unsere Meinung



Ein ganz tolles Buch für kleine Forscher!
Die Aufgaben sind alle wunderbar erklärt/bebildert und dadurch versteht man sehr schnell, was im Experiment passiert, bzw wie man vorgehen soll. Dadurch können etwas ältere Kinder auch schon einige Experimente alleine ausprobieren, bei denen die Eltern dann nur mit dabei sind und die Kinder selber experimentieren.

Es werden auch immer vergleiche aus dem Alltag/Natur angezeigt. So wird Kindern gezeigt, was Sie mit den Experimenten im Alltag anfangen können.

Die Aufteilung des Buches ist auch ganz wunderbar. 8 Experimentierkapitel gibt es.
Zum Beispiel:

leicht&schwer
schnell&langsam
hell&dunkel
kalt&warm
stabil&wackelig

Bei jedem Experiment wird angegeben, wie lange dieses etwa geht und welche Materialien benötigt werden. Ebenso der Schwierigkeitsgrad.



Beim durchschauen des Buches, war meine Tochter (7) schon total begeistert und hätte am liebsten sofort angefangen. Leider waren wir aber unterwegs und sie hat sich noch gedulden müssen.
Sie suchte dann alles herraus, was wir testen müssen.


Wir haben "Fallen" oder "Schweben" ausprobiert.





Stehen auf 3 Beinen





Dein Arm als Kran




Am Ende des Buches gibt es ein Register von A-Z



Fazit

Die Experimente sind einfach umzusetzen und die Anschaffungskosten von den Materialien und dem Buch sind gering.
Die meisten Experimente brauchen nicht viele Zutaten/Materialien.
Die Dauer der Experimente sind sehr unterschiedlich. Einige dauern zwischen 5 Minuten & 30 Minuten, andere aber auch mal 2-3 Stunden oder gar 1 Tag lang.


Wir haben sehr gerne mit dem Buch experimentiert und werden es auch noch öfter raussuchen. Wenn mein Sohn dann alt genug ist, werden wir alle wieder von vorne ausprobieren.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen