Donnerstag, 6. Oktober 2016

[Rezension] Hörbuch: Findet Nemo

Titel:  Findet Nemo
Autor: Übersetzt von Anke Albrecht 
Gelesen von: Udo Wachtveitl
Dauer:  ca. 105 Minuten
ISBN: 978-3-8445-2380-5
Preis: 8,99 €
Veröffentlichung: 22. 08. 2016
VerlagDer Hörverlag
Buch kaufenDer Hörverlag Amazon.de




Klappentext


Die Vorgeschichte von "Findet Dorie"

Der Schreck sitzt dem Clownfisch Marlin gehörig in den Gräten: Hilflos muss er mit ansehen, wie sein einziger Sohn Nemo von einem Taucher entführt wird. Marlin macht sich sofort auf die aussichtslos erscheinende Suche nach seinem Sprössling. Da lässt er sich weder durch eine Selbsthilfegruppe pseudovegetarischer Haie noch durch das siebartige Gedächtnis seiner Begleiterin Dorie vom Ziel abbringen: Sydney! Denn dort ist Nemo inzwischen im Aquarium einer Zahnarztpraxis gefangen und schmiedet mit seinen neuen Freunden verwegene Fluchtpläne.


Meinung


Ach, ich fand den Film "Findet Nemo" damals schon toll. Also freute ich mich sehr, dasss wir nun das Hörbuch in den Händen halten durften.
Meine Tochter schnappte sich die CDs und wir hörten direkt los.

Sehr schön ist es, dass die Geschichte auf 2 Cds aufgeteilt wurde, denn dadurch gibt es eine kleine Pause. Da kann man einmal durchatmen.

Ich fand es ganz komisch, dass man nur eine Stimme gehört hat, aber Herr Wachtveitl hat die Geschichte wunderbar erzählt und umgesetzt. Wir haben ihm sehr gerne zugehört und waren begeistert.
Die einzelnen Charakter wurden gut ausgearbeitet und man konnte sie während der Geschichte ohne Probleme auseinander halten. 

Selbst mein Sohn (2) hat mit Begeisterung zwischenzeitlich zugehört und kam auch mit der CD-Hülle angelaufen und meinte immer: „Nemo hören“.

Von uns gibt es




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen